Durch mehrere Lock-Ons und eine Sitzblockade protestierten Klimaaktivist*innen am 11. Dezember gegen Erdgas.
Die Personen forderten von der nds. Landesregierung einen Stop der Investitionen in Gas-Projekte.

Mit Bolzenschneidern und der zugezogenen Feuerwehr, die hydraulische Rettungsscheren benutzte, löste die Polizei der Menschen aus den Lock-Ons. Nach etwa 4 Stunden war die Straße wieder frei.