Im verschneiten Hannover versammelten sich am 14. Februar 2021 etwa 1.000 Verschwörungsideolog:innen auf dem Schützenplatz.

Die Organsiator:innen aus dem Umfeld von Eva Rosen, Nana Domena & Co. blieben mit der Zahl jedoch weit unter ihren Erwartungen. Angemeldet waren 5.000.

Immer wieder verstießen Teilnehmer:innen gegen die Infektionsschutzmaßnahmen. Die Polizei nahm mehrfach Personen in Gewahrsam.

Nach Ende der Versammlung versuchten einige Demonstrant:innen trotz eines vorausgegangenen Verbotes einen Demozug zu bilden und durch die Stadt zu ziehen.
Manche Versuche wurden direkt gestoppt, jedoch zeigte sich die Polizei mit anderen überfordert und schritt nur vereinzelt und sehr spät ein. Für viele der Demonstrant:innen endet der Tag dann mit einer Anzeige.

Ansonsten kam es wie immer zu Übergriffen und Pöbeleien auf Pressevertreter:innen.
Hier nur ein Beispiel, bei dem ein Schneeball auf Pressevertreter:innen fliegt.

Gegenprotest

An einer Demonstration unter dem Motto „Solidarisch durch die Krise, statt rechte Hetze und Verschwörungsmythen“ beteiligten sich ca. 250-300 Personen.

Nachdem Aktivist:innen Pyrotechnik gezündet hatten, stoppte die Polizei die Demonstration und es kam zu kleineren Rangeleien.

Danach konnte die Demonstration ohne Störungen beendet werden.